"Es ist unglaublich,
wie viel Kraft die Seele dem Körper zu leihen vermag!"

Wilhelm von Humboldt

Das Systemische Aufstellen (u.a. Familienaufstellungen) ist eine Methode, mit der unbewusste Einflüsse schnell und leicht sichtbar gemacht, erkannt und aufgelöst werden können!

 

Die Methode beruht darauf, dass zwischen den einzelnen Komponenten (z.B. Personen, Aspekte, Ereignisse) eines Systems energetische Zusammenhänge bestehen, durch die eine Dynamik entsteht. Es wird auch davon ausgegangen, dass es in jedem System eine gewisse, wertfreie Ordnung gibt, die zum Besten eines jeden Beteiligten sowie des gesamten Systems ist.

Ziel einer Aufstellung ist es, diese Ordnung im System herzustellen, die durch verschiedene Faktoren gestört sein kann, und somit Klarheit, Erleichterung und Ruhe in das System zu bringen.

 

Als System kann grundsätzlich alles Mögliche definiert werden, bei dem ein gewisser Klärungsbedarf für den Klienten besteht: z.B. die Familie (Herkunftsfamilie, Gegenwartsfamilie, Partnerschaften, Patchwork-Familien); jeder Mensch selber mit all seinen persönlichen Aspekten; eine Arbeitsplatzsituation oder überhaupt belastende Situationen und Ereignisse jeder Art.

 

Mit Systemischen Aufstellungen können die ursächlichen unbewussten Einflüsse (von denen es weit mehr gibt, als man denkt) sichtbar und damit bewusst gemacht werden.

 

Und das Besondere ist: im Zuge der Aufstellung werden die nun sichtbaren belastenden Elemente dann auch aufgelöst, geklärt, harmonisiert, geordnet.

 

So kann man z.B. 

  • körperliche Symptome aufstellen, um sichtbar zu machen, was hinter ihnen steckt, worauf sie einen aufmerksam machen wollen, und darauf eingehen;
  • einem Menschen eigene Aspekte, die er selber oft nicht so sieht, vor Augen führen, bewusst machen und ihn wieder damit verbinden, z.B. sein Potential, seine wahre Stärke, seinen Selbstwert, seine Selbstsicherheit, um diese dann im alltäglichen Leben auch leben zu können;
  • persönliche Muster, die in eine berufliche Situation hineinspielen und dort Konflikte verursachen, sichtbar machen und die Situation entschärfen.

 

Das Systemische Aufstellen ist eine schnelle Methode, die dem Klienten zu einer raschen und gründlichen Klärung seines Anliegens verhilft.

 

In Einzelsitzungen arbeite ich alleine mit dem Klienten achtsam und in geschütztem und entspanntem Rahmen mit uns beiden als Stellvertretern und mit Platzhaltern für die weiteren Komponenten des betreffenden Systems. Sowohl ich als auch der Klient wechseln dann im Laufe der Aufstellung auf Positionen der Platzhalter, um so die Befindlichkeit aller Komponenten dieses Systems wahrzunehmen, auszudrücken, zu erfahren und gemeinsam auf die Lösung hinzuarbeiten, der Dynamik der Aufstellung folgend und mit Hilfe von bestimmten Gesten und lösenden Sätzen.

 

Dauer einer Aufstellung: bis zu 2 Std. (ohne Gespräch).

 

Ggf. schließe ich an eine Aufstellung noch eine kurze Reiki/Shiatsu/Akupressur-Behandlung an, um den Klienten zusätzlich darin zu unterstützen, seine Aufstellung noch besser verarbeiten zu können.

  

Systemische Aufstellungen kann ich mit Ihnen gerne vor Ort durchführen.



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anke Schrogl