"Es ist unglaublich,
wie viel Kraft die Seele dem Körper zu leihen vermag!"

Wilhelm von Humboldt

Grundsätzliches:

Im Fernöstlichen wird unterschieden zwischen der körperlichen Ebene und der (unbewussten) energetischen Ebene mit Ihren Energiebahnen (Meridianen). Es heisst, dass sich auf der körperlichen Ebene erst etwas niederschlägt, wenn auf der energetischen etwas nicht im Lot ist, z.B. energetisches Ungleichgewicht herrscht, generell Energiemangel besteht, durch Blockaden der Energiefluss gestört ist. Die körperlichen Behandlungen finden daher auf dieser Ebene statt, um dort die Ursachen für Beschwerden auf der körperlichen Ebene zu beheben.

 

 

Reiki ist eine einfühlsame fernöstliche Art der Energiearbeit, bei der der Reiki-Gebende durch achtsames Auflegen der Hände an bestimmte Stellen am Körper des Reiki-Empfangenden gezielt Energie lenken kann.

 

Es wird somit die Möglichkeit gegeben, den Energiehaushalt des Reiki-Empfangenden individuell zu beeinflussen,

  • durch Zuführen (Energie tanken) (z.B. bei Stress-, Burn-out- oder sonstigen Erschöpfungszuständen), aber auch
  • Ableiten von Energie (z.B. bei (Kopf-)Schmerzen, Hyperaktivität, Unruhe).

Die feine Energiebalance im Körper kann sich so wiederherstellen.

 

Reiki wird üblicherweise auf einer Behandlungsliege praktiziert, der Reiki-Empfangende trägt lockere, bequeme Kleidung und wird in seiner Lage durch Kissen und Decken unterstützt. Auch im Sitzen kann behandelt werden. Behandlungen gerne vor Ort.

 

Dauer einer Sitzung ca. 30-60 Min. (reine Behandlungszeit ohne Gespräch).

 

Nach Absprache mit dem Klienten kombiniere ich Reiki sehr gerne mit Shiatsu/Akupressur, um ggf. zusätzlich zur Energieaufnahme eine Verteilung und Harmonisierung der aufgenommenen Energie zu unterstützen.



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anke Schrogl